ICH UND DIE SCHWEIZ

 

verstehen – mitmachen – dabei sein

Liebe Leserin

 Lieber Leser

Diese Workshops helfen Ihnen, mit der Schweiz und dem Leben hier vertrauter zu werden. Se lernen dabei, Ihre Mitmenschen und den Alltag besser kennen.

Abgesehen von diesen Workshops, denken Sie daran, dass viele von ihren neuen Bekannten können Ihnen Türe öffnen und Wege aufzeigen. Jedoch durch diese Türe zu gehen und die Wege erkunden liegt in ihrer Eigenverantwortung, Selbstständigkeit und Einsatz.

 Ich wünsche Ihnen viel Spass, neuen Entdeckungen und Erfolg an Workshops.

 

Koisyn Schneider

  • WORKSHOPS-THEMEN

  1. Ich – Du – Wir

  • Wer bin ich?
  • Ich und meine Lebensbereiche
  • Wer bist du?   
  • Wie verhalten wir uns?     

 2. Schule und Beruf

  •  Wie gestalte ich meinen Tagesablauf?     
  • Wie sieht mein Schultag aus?  
  • Wie funktioniert Schule in der Schweiz? 
  • Wer arbeitet wo?   
  • Wie finde ich einen Ausbildungsplatz?  

3. Leben in der Schweiz

  •  Wie sieht meine neue Heimat aus?
  •   Wie funktionier die Schweiz politisch?
  •  Das Einbürgerungsverfahren 
  •  Wie spricht man in der Schweiz
  •  Wie wohnt und lebt man in der Schweiz
  •  Wie bewerbe ich mich für eine Wohnung?
  • Was mache ich, wenn ich krank bin? 

4. Kultur und Tradition

  •  Welche Traditionen und Bräuche gibt es in der Schweiz?
  •  Welche Daten sind wichtig?
  • Was ist typisch schweizerisch?
  •  Welche Feiern und Spezialitäten gibt es in der Schweiz?

 5. Geld und Konsum

  • Was kostet das Leben?
  •  Was kostet mein Alltag?
  •  Wie kann man bezahlen?
  •  Wie kann man reklamieren?

 6. Freizeit und Hobby

  • Wie gestalte ich meine Freizeit?
  • Welche Hobbys gibt es?
  • Wie bin ich in der Schweiz unterwegs?

 7. Medien und Meinungsbildung 

  • Welche Medien nutze ich?
  • Wie beeinflussen uns die Medien?
  • Wie hat das Internet unser Leben verändert?
  • Wie verhalte ich mich im Internet?
  • Wie funktioniert die Chat-Sprache?
  • Wie schreibe ich eine Mail?                                       

IHR NUTZEN

Die Trainingseinheiten werden in Seminarform mit Workshop-Charakter angeboten. Die Themen sind als einzeln oder aufbauend konzipiert. TN werden prozessorientiert, praxisnah geschult.

 Kompetenzfestigung einschliesst mit sich die Drei Komponenten

 der Interkulturellen Kompetenz:

  •  interkulturelles Wissen
  • Interkulturelle Sensibilität
  • Interkulturelle Handlungskompetenz

METHODEN

Folgenden Methoden werden lösungsorientiert eingesetzt. Das heißt unter der guten Sprachniveaus und Lernbiografien der Kursteilnehmer und der Größe der Gruppe.

  •  Team-/Gruppen-/Einzelarbeit
  • Open space orientierte Methoden
  • Rollen- und Planspiele
  • Diskussion
  • Erkundungsauftrag
  • Selbstanalyse
  • Feedbackübungen
  • Praxistransfer
  • Kreativtechniken
  • Körperwahrnehmungsübungen
  • Entspannungstechniken
  • Komparatives denken

DAS BILDUNGSANGEBOT RICHTET SICH AN

 

-) Jugendlichen und Erwachsenen

 verschiedener, sowie auch schweizerischen Herkunft

 

-) Private Personen, die ein Interesse an der

      Erforschung innovativer Interventions-Ansätze haben.

 

-) Integrationsinstitutionen

 

WORKSHOPSAUSWERTUNG

Am Schluss der jeden Einheit Teilnehmer erhalten die Teilnehmer eine Kursbestätigung.